Der Tierleichen Fresser:
...Wissenschaftler und Ärzte für das Überleben auf der Erde...
Seite drucken!



EIN NEUES GEBENSGEFÜHL:
TIEREESSEN IST ***OUT***!
...nur Leute von gestern fröhnen der Fleischsucht...


»Du enttäuschst mich - wie kannst Du sowas essen!«,
sagte entsetzt eine junge Frau zu ihrer Freundin, als sie beim Kellner Langusten bestellen wollte. »Weißt du nicht, dass die lebendig ins kochende Wasser getan werden?«, fragte sie entrüstet. Dem Kellner war die laute Diskussion offensichtlich sehr peinlich und er versuchte mit Erfolg, Spaghetti al pesto ins Gespräch zu bringen. »Ich wusste gar nicht, dass du Vegetarierin bist!«, sagte die angesprochene Freundin, etwas vorwurfsvoll, als der Kellner gegangen war.

»Vegetarierin - Quatsch!«gab die junge Frau zur Antwort und wiederholte:
»Man isst doch einfach keine Langusten...«. Sie fugte hinzu: »Mir tun die Tiere einfach Leid.« »Isst du denn gar kein Fleisch mehr? «, bohrte die Freundin weiter. »Immer weniger, eigentlich kaum noch. Ich vermisse es überhaupt nicht, antwortete die Angesprochene.

Ein Gespräch in einem Restaurant in Deutschland. Der Kampf, ausgetretene Pfade zu verlassen und mehr auf sein Gefühl zu hören wird in der an schließenden Diskussion deutlich: Es geht der jungen Frau überhaupt nicht darum eine Vegetarierin oder eingeschriebenes Mitglied einer Tierschutz Vereinigung zu sein. Sie gehört einfach zu den Menschen von heute, die ethisch stilvoll essen wollen und keine» Tierleichenteilfresser« mehr sein möchten. Es gehört zu einem neuen Lebensgefühl, bei dem Tiere essen out ist!

Nur Spießer essen noch Tiere am Spieß! - so könnte man sagen. Nur Ewiggestrige nagen noch am Eisbein. Nur der Bierzelt- Typ kaut noch am Federvieh.

Bei diesem Thema mag einem der amerikanische Bürgerkrieg in den Sinn kommen: Für die Südstaatler waren die Schwarzen keine Menschen, so wie heute für viele die Tiere nur Sachen sind. Die Sklavenhändler konnten die Frau vom Manne, Mütter von den Kindern trennen, durften Menschen schlagen, kaufen und verkaufen wie Ware. Die Menschen im Norden waren gebildeter und merkten, dass die Schwarzen auch Menschen sind, die Gefühle und ein Recht auf das gleiche...
...Leben haben wie sie. Dieser Prozess fand nicht etwa im Mittelalter, sondern erst vor gerade mal 140 Jahren statt.

Ein ähnlicher Prozess läuft heute ab. Die Menschen von heute fühlen intuitiv, dass Tiere keine Sachen sind, sondern beseelte Wesen, die ähnlich fühlen wie wir Menschen und deshalb nicht mehr auf unseren Speiseplangehören.

Wer angefangen hat, Fleisch auf seiner Speisekarte zu streichen, kann oft schon nach kurzer Zeit nicht mehr verstehen, wie es ihm vor kurzem noch möglich war Tierleichenteile, Muskeln, Hinterteile, Hirn, Blut, Nieren, Leber, Hoden, Magen etc. zu essen...

Ich klicke jetzt: Ja, ich möchte schon immer mehr davon wissen, weil WISSEN ist MACHT!

Nur Menschen von Gestern meinen, sie müssten Tiere töten und ihre Leichen auffressen. Leute von Heute verzichten auf Tierleichenteile.

VIELE PROMINENTE SIND VEGETARIER

In unserer Zeit finden sich gerade unter Prominenten viele Vegetarier: Paul McCartney, BryanAdams, Mick Jagger, Nina Hagen, Michael Jackson, Janet Jackson, Tina Turner, Robin Williams, Sinead O'Co11JWr, Whitney Houston, Pamela Anderson, Desiree Nosbusch, Blümchen, Nadja Auermann, Brooke Shields, Drew Barrymore, Kirn Basinger, Daryl Hannah, Cindy Crawford, Michelle Pfeiffer, Richard Gere, Leonardo di Caprio, Brad Pitt, Julia Roberts... »MAN DARF NICHT ESSEN. WAS EIN GESICHT HAT.« Paul McCartney

WISSENSCHAFTLER UND ARZTE: FÜR DAS UBERlEBEN AUF DER ERDE

Ärzte wie Max Oskar Bircher-Benner (1867-1939) und Dr. med. O. M. Bruker (* 1909) untersuchten die gesundheitlichen Folgen des Fleischverzehrs, nicht nur im Hinblick auf Krankheiten, sondern auch auf die körperlichen und moralischen Kräfte.

Albert Schweitzer (1875-1965) begann nach seinem 50. Lebensjahr vegetarisch zu leben: Ethik bedeutete nach seiner Auffassung Verantwortung gegenüber allem, was lebt.

Was weniger bekannt ist: Auch so mancher berühmte Naturwissenschaftler war Vegetarier. Der Begründer der Relativitätstheorie Albert Einstein (1879 1955) erklärte, dass die vegetarische Ernährung rein durch ihre physische Wirkung auf das menschliche Temperament das Schicksal der Menschheit äußerst positiv beeinflussen könnte. Und Thomas Edison, Erfinder der Glühbirne und des Kinos, bezeichnete sich als Vegetarier und Antialkoholiker, weil er so besseren Gebrauch von seinem Gehirn machen könne.

Ich klicke jetzt: Ja, ich möchte schon immer mehr davon wissen, weil WISSEN ist MACHT!


DICHTER UND SCHRIFTSTELLER GEGEN DAS TÖTEN VON TIEREN

Viele Dichter und Schriftsteller sprachen sich gegen das Töten und Essen von Tieren aus: Jean Paul, Wilhelm Busch, Leo Tolstoi, George Sand, Georg Bernhard Shaw, Christian Morgenstern, Franz Katka, Denis Diderot, Ralph Waldo Emerson, Volker Elis Pilgrim, Romain Rolland, Rabindranath Tagore, Peter Rosegger, Eugen Roth, Manfred Kyber, Luise Rinser, u.a..

Von dem großen russischen Dichter Leo Tolstoi wird berichtet, wie er einmal seine fleischessende Tante zu Besuch erwartet habe. Die Tante hatte sich immer über das vegetarische Essen im Hause des Dichters beklagt. Tolstoi hatte ihr versprochen, dass es diesmal Truthahn geben sollte, und er führte sie sogleich nach ihrer Ankunft in das Esszimmer, wo sie das Tier lebend auf ihren Teller gebunden vorfand. Er sagte zu ihr: »Umbringen musst du ihn schon selber, wir haben es nicht übers Herz bringen können« - worauf der Tante allerdings sehr schnell der Appetit auf das Geflügel verging...

Die französische Schriftstellerin George Sand (1804-1876) erklärte, es werde ein großer Fortschritt in der Entwicklung der menschlichen Rasse sein, wenn die Menschen Früchteesser würden und die Fleischesser von der Erde verschwänden.

Der irische Dramatiker und Nobelpreisträger Georg Bernhard Shaw (1856- 1950) bemerkte, dass es so lange Krieg geben würde, wie die Menschen die wandelnden Gräber der von ihnen ermordeten Tiere seien.


...Es gibt keinen Weg daneben...

...hier ist dein Weg des Glückes...

Ich klicke jetzt: Ja, ich möchte schon immer mehr davon wissen, weil WISSEN ist MACHT!

DANKE, das Universum wird dich segnen

franz josef aus der Familie diethart

PS: Bitte verstehe, jeder der im Laden ein Fleisch,(Leichenteile) - das 2 Augen hatte - kauft,
gibt den Auftrag zum Töten... nur durch diese Änderung können wir schneller dieses grauenhafte
MORDEN an Tieren und die grauenhaften Rückschläge der Natur an uns Menschen vorzeitig beenden, danke vielmals!

Ich klicke jetzt: Ja, ich möchte schon immer mehr davon wissen, weil WISSEN ist MACHT!


Das könnte dich auch interessieren:

Wie hast du deine Kinder vor Pornografie geschützt? Jetzt klicken...